BannerbildKreuzotterKammmolchBannerbildKreuzkröteLaubfroschBannerbildErdkröten auf WanderschaftBannerbildGeburtshelferkröteBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Alle weg? Was machen Amphibien eigentlich im Winter?

Wo vor einigen Monaten noch reges Treiben im Wasser und am Uferrand war, ist jetzt kein einziges Tier mehr zu sehen... der Chor der Frösche ist verstummt und es herrscht gähnende Leere an den besten Sonnenplätzen.

In den Süden gereist sind Frosch, Kröte und Co sicher nicht, wo aber verbringen sie dann den Winter?!

 

Wenn die Tage kürzer und die Nächte länger werden und die Temperaturen sinken, beginnt für viele Amphibien die Wanderung in die Winterquartiere. Frostfreie Verstecken an Land, wie Kleinsäugerbauten, Wurzelspalten, Verstecke unter und in morschem Holz, Laubhaufen und Spalten von Trockenmauern, werden dafür aufgesucht. Außerdem überwintern die Tiere nicht selten in altem in Kellern, Schächten und Bergwerksstollen.

 

Einige Arten überwintern auch direkt im Wasser: dazu gehören unsere Grünfrösche und der Grasfrosch. Die Überwinterung findet am sauerstoffreichen Gewässergrund statt, wobei die Atmung über die Haut erfolgt. Dabei ist der Stoffwechsel sehr stark heruntergefahren. Amphibien harren der Dinge bis ins nächste Frühjahr.

Werden die Nächte wieder milder, trifft man sie im Frühjahr wieder putzmunter in ihren Gewässern. Die ersten Tiere kann man nicht selten schon Anfang März an ihren Laichgewässern beobachten. Die als Spätlaicher bekannten Arten, wie die Kreuz- und Wechselkröte, beginnen das neue Jahr gemütlicher.

 

Hilf' mit, Amphibien ein gutes Winterquartier zu bieten:

Spalten in Trockenmauern bestehen lassen, oder den Tieren Laub- und Totholzhaufen anbieten.

 

Im Winter darauf verzichten den Schlamm aus dem Teich zu entfernen. Man würde so die Überwinterer stören und sie einem unnötigen Kraftaufwand aussetzen.

 

Der Verzicht des Einsatzes von Pestiziden oder Insektiziden im eigenen Garten sorgt für eine ausreichende Nahrungsgrundlage an Käfern, Regenwürmern und Raupen. Damit starten unsere Frösche mit einem guten Energievorrat in den Winter.

 

Bild zur Meldung: im letzten Licht des Tages ist eine Erdkröte unterwegs

Aktuelle Meldungen